Abzug von 15 Punkten für Chievo Verona gefordert

Chievo Verona wird Bilanzfälschung vorgeworfen

Die Ermittler von Italiens Fußball-Verband FIGC haben am Mittwoch den Abzug von 15 Punkten für den Erstligisten Chievo Verona gefordert. Für Klubchef Luca Campedelli wurde eine dreijährige Sperre beantragt. Dem Klub aus Verona wird Bilanzfälschung vorgeworfen.

Der Prozess hatte bereits im Juli begonnen, aufgrund einer Unzulässigkeit im Verfahren musste es zunächst eingestellt werden und startete nun aufs Neue.

0Kommentare Kommentar schreiben