Arsenal-Kapitän Koscielny verweigert USA-Reise

London (dpa) - Der ehemalige französische Fußball-Nationalspieler Laurent Koscielny hat sich geweigert, mit dem FC Arsenal im Rahmen der Saisonvorbereitung eine geplante USA-Reise anzutreten. Das gab der Club aus London in einer kurzen Mitteilung bekannt.

«Wir sind sehr enttäuscht von Laurents Verhalten, das gegen unsere klaren Anweisungen verstößt», hieß es auf der Arsenal-Website. «Wir hoffen, diese Angelegenheit zu klären, und werden vorerst nicht weiter kommentieren.»

Koscielny, der seit 2010 bei den Gunners unter Vertrag steht und Mannschaftskapitän ist, soll laut Berichten in britischen Medien um eine Vertragsauflösung gebeten haben, damit er sich einem anderen Verein anschließen kann. Girondins Bordeaux, Stade Rennes und Olympique Lyon sollen an dem 33-jährigen interessiert sein. Seine Karriere in der französischen Nationalmannschaft hatte Koscielny im vergangenen Jahr beendet. Die Fußball-WM hatte er verletzungsbedingt verpasst.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...