Babbel kritisiert Australiens A-League: «Niveau ist mau»

München (dpa) - Nach seiner Beurlaubung beim australischen Club Western Sydney Wanderers hat Fußballlehrer Markus Babbel die Qualität der australischen A-League kritisiert.

«Das fußballerische Niveau ist mau», sagte der 47-Jährige in einem Sport1-Interview. «Jetzt kann ich es sagen, ohne dafür bestraft zu werden», fügte Babbel noch an.

Zudem ließ sich der Ex-Spieler des FC Bayern und des FC Liverpool über die Schiedsrichter aus. Die vergangenen Spieltage seien «wie Glücksspiel unter freiem Himmel» gewesen. Es seien Entscheidungen dabei gewesen, die ihn den Job gekostet hätten. «Ich hätte es vielleicht noch ein Jahr geschafft, aber die Leistungen der Referees sind schon grenzwertig», sagte Babbel.

Die Western Sydney Wanderers hatten sich am 21. Januar von Babbel getrennt. Die Mannschaft hatte zuvor zu Hause 0:1 gegen Perth Glory verloren. Ein Sieg aus den vergangenen elf Spielen habe es unmöglich gemacht, mit ihm weiterzuarbeiten, hatte der Vorstandsvorsitzende John Tsatsimas über Babbel gesagt.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...