Beckham mit UEFA-Präsidenten-Preis ausgezeichnet

Englands ehemaliger Fußball-Star David Beckham hat am Donnerstag den Preis des UEFA-Präsidenten erhalten. Damit würdigte UEFA-Boss Aleksander Ceferin in Monaco die sportlichen Leistungen des früheren Kapitäns der englischen Nationalmannschaft sowie die Arbeit des 43-Jährigen nach dessen aktiver Karriere.

Ceferin lobte insbesondere das soziale Engagement des Champion-League-Siegers von 1999, der damals mit Manchester United in einer dramatischen Partie Bayern München mit 2:1 das Nachsehen gab. "Wir kennen ihn als tollen Fußballer, aber er ist viel mehr. Er nutzt die Kraft des Fußballs, um benachteiligten Kinder weltweit zu helfen", sagte Ceferin im Grimaldi Forum.

Beckham war für ManUnited, Real Madrid, den AC Mailand, LA Galaxy und zum Ende seiner Karriere 2013 bei Paris St. Germain aktiv. "Ich kann mich glücklich schätzen, für die tollsten Vereine gespielt und von den tollen Trainer betreut worden zu sein", sagte Beckham.

Im Vorjahr wurde die Auszeichnung an den Italiener Francesco Totti verliehen. Auch Franz Beckenbauer und der verstorbene Johan Cruyff zählen zu den Preisträgern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...