Bürki sagt Reise zur Nationalmannschaft ab

Torwart Roman Bürki (27) vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund verzichtet aufgrund von muskulären Problemen auf die Reise zur Schweizer Nationalmannschaft. Das gab der Schweizerische Fußball-Verband (SFV) bekannt. Die Eidgenossen treffen am Samstag im Rahmen des ersten Spieltages der Nations League auf Island, am kommenden Dienstag treten sie in einem Länderspiel in England an.

Nationaltrainer Vladimir Petkovic nominierte für Bürki den Hoffenheimer Gregor Kobel nach. Der 20-Jährige hatte zuvor erst einmal im Schweizer Kader gestanden. Im Juni 2017 war er beim 1:0-Sieg gegen Weißrussland aber ohne Einsatz geblieben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...