Bundesfamilienministerin Giffey würdigt Projekt der DFL-Stiftung

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat sich beeindruckt vom "Lernort Stadion"-Projekt der Stiftung der Deutschen Fußball Liga (DFL) gezeigt. "Wenn wir junge Menschen für politische Themen begeistern wollen, müssen wir neue Wege gehen", sagte die SPD-Politikern nach einem Besuchs des Projektstandorts in Frankfurt/Main. "Lernort Stadion" sei ein "Schlüsselprojekt" mit einem "einzigartigen Zugang" - die Mittel dafür sollen deshalb erhöht werden.

Durch das Bundesfamilienministerium unterstützt wird das Projekt seit Jahresbeginn, der Hauptförderer ist die DFL-Stiftung. In Deutschland gibt es 18 Standorte des politischen Bildungsprogramms. Dieses kombiniere "die Themen Bildung und Sport wie weltweit kaum ein anderes Projekt und hat mit seinem Konzept schon mehr als 45.000 Jugendliche erreicht", sagte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert, der auch stellvertretender Stiftungsratsvorsitzender der DFL-Stiftung ist.

In Leverkusen und Hamburg sollen bis Jahresende zwei neue Standorte entstehen. Das Projekt richtet sich insbesondere an Jugendliche aus Haupt-, Förder-, Real- und Gesamtschulen der Klassenstufen sieben bis zehn sowie an Jugendmannschaften und Gruppen aus Jugendzentren.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...