DFB-Frauen: Schult, Oberdorf und Dallmann kehren zurück

Frankfurt/Main (dpa) - Die neue Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg kann beim Klassiker in Schweden am 6. April (13.45 Uhr/ARD) sowie bei ihrem Heimdebüt drei Tage später in Paderborn gegen Japan (16.00 Uhr/ZDF) auf drei Rückkehrerinnen bauen.

Torhüterin Almuth Schult (VfL Wolfsburg/Masern) und Lena Oberdorf (SGS Essen) kehren nach Infekten zurück. Oberdorfs Vereinskollegin Linda Dallmann hat ihre muskulären Probleme überwunden.

Die 17 Jahre alte Oberdorf, die im Januar für den einwöchigen Lehrgang in Marbella erstmals berufen worden war, könnte dabei ihr Debüt geben. Neben ihrer bereits gegen Frankreich nominierten Essener Kollegin Marina Hegering (28) ist sie die einzige Spielerin im 23-köpfigen Kader ohne Länderspiel.

«Japan und Schweden sind zwei absolute Topnationen im Frauenfußball», sagte Voss-Tecklenburg, die das Team für die WM vom 7. Juni bis 7. Juli in Frankreich vorbereitet. «Unser Ziel ist es, diese Spiele zu nutzen, um auf der einen Seite zu testen, auf der anderen aber auch Automatismen einzustudieren.» Bei ihrem Debüt hatte die 51-Jährige mit ihrer Mannschaft einen 1:0-Sieg in Frankreich gefeiert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...