DFB unterstützt Ceferin bei UEFA-Präsidentschaftswahl

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) unterstützt bei der Präsidentschaftswahl der Europäischen Fußball-Union (UEFA) im kommenden Februar Amtsinhaber Aleksander Ceferin (51). "Der DFB hat sich schon bei seiner ersten Kandidatur klar und öffentlich für ihn ausgesprochen", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel: "Eine Entscheidung, die sich bis zum heutigen Tage als absolut richtig erwiesen hat."

Der Slowene Ceferin, der im September 2016 erstmals gewählt worden war, habe "durch seine unaufgeregte und sachliche Art dem europäischen Verband neue Stabilität und Integrität an der Spitze verliehen", sagte Grindel: "In einer nicht ganz einfachen Zeit versteht er es hervorragend, die Interessen der 55 Nationalverbände sowie der Profiklubs zu vereinen."

Ceferin war in dieser Woche durch die Nationalverbände von Slowenien, Italien, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, den Färöern und Irland für eine zweite Amtszeit nominiert worden. Die Wahl findet beim UEFA-Kongress in Rom am 7. Februar 2019 statt, ein Gegenkandidat ist noch nicht in Sicht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...