DFL erweitert Prävention von Spielmanipulation - Schulungen gestartet

Im Rahmen des seit 2012 bestehenden Programms "Gemeinsam gegen Spielmanipulation" haben in den vergangenen Wochen bei den Klubs der Bundesliga und 2. Liga die Schulungen der Lizenzmannschaften begonnen. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Freitag mit. Die Schulungen sind verpflichtend und müssen für die Saison 2018/19 bis zum 31. Januar 2019 durchgeführt sein und jährlich wiederholt werden.

Die entsprechenden Schulungsmaterialien wurden von der DFL gemeinsam mit der Sportradar AG entwickelt, mit der die DFL zur Überwachung aller Spiele der beiden Ligen im In- und Ausland im Hinblick auf mögliche Wettmanipulationen seit 2005 kooperiert. Ergänzend zu den Schulungsmaßnahmen werden eine App und ein E-Learning-Tool entwickelt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...