Dutt fordert nach Pokalpleite "einen klaren Kopf"

Trainer Robin Dutt fordert nach der 0:1-Pleite des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum am Sonntag beim Regionalligisten Weiche Flensburg eine Reaktion von seiner Mannschaft in der Liga. "Es wäre ein kompletter Fehler, das zu lange mitzunehmen. Wir müssen am Freitag, wenn wir gegen Sandhausen spielen, wieder einen klaren Kopf haben", forderte der ehemalige DFB-Sportdirektor im Reviersport.

"Das ist die bitterste Niederlage, seitdem ich in Bochum bin. Es hat beides nicht gewirkt: Spielerisch hat es nicht geklappt und mit der Brechstange auch nicht", wurde Dutt auf Derwesten.de zitiert.

Vor zwei Jahren waren die Westfalen zum Auftakt im DFB-Pokal am Regionalligisten Astoria Walldorf und ebenfalls einem unterklassigen Klub gescheitert. Auch in Flensburg wusste der Ex-Bundesligist nicht ansatzweise zu überzeugen. "Das haben wir alle zusammen verbockt, Trainer und Mannschaft", sagte Dutt.

In die Saison der 2. Liga war der VfL durchwachsen gestartet. Der 0:2-Heimniederlage gegen Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln folgte ein 2:0-Auswärtssieg im Derby beim MSV Duisburg.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...