FCE-Trainer rechnet sich Chancen auf Erfolg im Pokalspiel gegen FSV Mainz aus

"Mainz ist unser Double in Liga eins"

Aue.

Nach dem Abschlusstraining des FC Erzgebirge Aue vor dem DFB-Pokalspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen Bundesligist FSV Mainz hat FCE-Trainer Daniel Meyer seine Spieler Elfmeter schießen lassen. "Die Situation kann man nicht simulieren. Aber: Man kann sich Sicherheit für seinen eigenen Ablauf holen", sagte der 38-Jährige. Meyer erwartet nicht, dass die Rheinhessen den Zweitligisten unterschätzen. "Mainz wird häufig per se zu den Abstiegskandidaten gezählt und ist trotzdem seit Jahren dabei. Sie sind quasi unser Double in Liga eins. Dadurch haben sie eine sehr gute Mentalität", erklärte der Coach, dem außer Torhüter Robert Jendrusch alle Profis zur Verfügung stehen.

Allerdings rechnet sich Meyer Chancen auf einen Erfolg aus: "Die Mainzer können noch nicht so gefestigt sein, weil wichtige Spieler verletzt sind und Neuzugänge integriert werden müssen." Er verwies darauf, dass seine Mannschaft bereits zwei Punktspiele absolviert hat, während den Erstligisten am Samstag im Erzgebirgsstadion die erste Pflichtpartie der Saison erwartet. (sesi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...