Frankreich: Girondins sperrt Trainer Poyet vereinsintern

Der französische Fußball-Erstligist Girondins Bordeaux hat seinen uruguayischen Trainer Gustavo Poyet für eine Woche vereinsintern gesperrt, nachdem der Südamerikaner die Transferpolitik der Klubspitze harsch kritisiert hatte. "Alles ist möglich", sagte Klub-Präsident Stephane Martin über die Möglichkeit einer vorzeitig Trennung.

Poyet hatte sich über den Transfer von Angreifer Gaetan Laborde zum Ligakonkurrenten HSC Montpellier echauffiert. "Das ist der schlimmste Tag für diesen Klub. Was er mit Gaetan Laborde getan hat, ist eine Schande", sagte der temperamentvolle Fußballlehrer am Donnerstag nach dem 2:1-Erfolg im Europa-League-Qualifikationsspiel gegen FK Mariupol aus der Ukraine: "Ich habe dem Verein gesagt, den Spieler nicht gehen zu lassen, solange wir noch keinen Ersatz gefunden haben."

Anstelle von Poyet wird sein Assistent Eric Bedouet die Mannschaft der Girondins auf das Spiel am Sonntag beim FC Toulouse vorbereiten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...