Fünfter Supercup-Titel für Citizens nach Agüero-Doppelpack

Sergio Agüero erzielte gegen Chelsea einen Doppelpack

Durch einen Doppelpack von Stürmerstar Sergio Agüero hat der englische Fußball-Meister Manchester City zum fünften Mal das traditionsreiche Community Shield gewonnen. Der Argentinier machte beim 2:0 (1:0) im Londoner Wembleystadion gegen FA-Cupsieger FC Chelsea durch seine beiden Treffer (13. und 58.) im Alleingang den ersten Titelgewinn für die Mannschaft der deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Leroy Sane in der neuen Saison perfekt.

Beim Aufgalopp für die am nächsten Wochenende beginnende Premier-League-Saison brachte Manchesters Trainer Pep Guardiola Sane in der Anfangsformation der Citizens. Zur zweiten Spielhälfte tauschte der spanische Coach den früheren Schalker gegen Gündogan aus.

Auf Chelseas Seite schenkte Maurizio Sarri bei seinem Pflichtspiel-Debüt auf der Bank der "Blues" Nationalspieler Antonio Rüdiger das Vertrauen. Der ehemalige Stuttgarter konnte in der Abwehr Agüeros Doppelpack allerdings auch nicht verhindern.

Für Chelsea bedeutete die Niederlage die Fortsetzung einer bemerkenswerten Negativserie im Supercup. Das Team von der Londoner Stamford Bridge verlor nach seinem vierten und bislang letzten Community-Shield-Gewinn vor neun Jahren sämtliche fünf Supercup-Endspiele.

Zum Premier-League-Start muss Chelsea am Samstag bei Vorjahresaufsteiger Huddersfield Town und dem deutschen Teammanager David Wagner antreten. Einen Tag später beginnt für Manchester in London beim FC Arsenal und den deutschen Ex-Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi das Unternehmen Titelverteidigung.

0Kommentare Kommentar schreiben