Für 80 Millionen zu Chelsea: Kepa teuerster Torhüter der Welt - Courtois-Wechsel zu Real perfekt

Der Baske Kepa ist der teuerste Fußball-Torhüter der Welt. Der 23-jährige Spanier wechselt für 80 Millionen Euro von Athletic Bilbao zum englischen Erstligisten FC Chelsea und wird dort Thibaut Courtois ersetzen. Der belgische Nationaltorwart, der bei den Blues noch einen Vertrag bis 2019 besaß, wechselt zu Real Madrid. Beide Klubs bestätigten den Transfer am Mittwochabend.

Courtois soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge 35 Millionen Euro kosten. Außerdem wird der kroatische Mittelfeldspieler Mateo Kovacic (24) für ein Jahr von Madrid an die Blues ausgeliehen.

Die Londoner machten von der Ausstiegsklausel in Kepas Vertrag Gebrauch, das gaben die Basken am Mittwoch bekannt. Damit ist Kepa, der bisher einmal für das spanische Nationalteam im Einsatz war, rund 7,5 Millionen Euro teurer als der Brasilianer Alisson, der vor wenigen Wochen von der AS Rom zum FC Liverpool gewechselt war. Kepa absolvierte in den vergangenen zwei Spielzeiten insgesamt 53 Spiele für die Basken in Spaniens La Liga und war bei der Weltmeisterschaft in Russland der Ersatz für David de Gea.

Courtois, der bei der WM zum besten Schlussmann des Turniers gewählt worden war, hatte bereits von 2011 bis 2014 in Spanien bei Atletico Madrid gespielt. Er will laut seinem Berater näher bei seiner Familie sein, die in der spanischen Hauptstadt lebt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...