Fußball-Olympiasiegerinnen tragen Länderspiel in Chemnitz aus

Chemnitz (dpa/sn) - Die deutschen Fußball-Olympiasiegerinnen tragen ihr letztes Länderspiel des Jahres in Chemnitz aus. Das entschied das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Freitag auf seiner Sitzung in Frankfurt/Main. Die Auswahl der neuen Bundestrainerin Steffi Jones trifft am 29. November (16.00 Uhr) auf Norwegen, den Olympiasieger von 2000.

«Ein Länderspiel gegen diesen attraktiven Gegner ist ein Highlight für jeden Fußballfan. Wir freuen uns sehr, dass sich der DFB entschlossen hat, nach Sachsen zu kommen und werden dieses Vertrauen rechtfertigen», sagte SFV-Präsident Hermann Winkler. Insgesamt drei Länderspiele bestreitet die deutsche Frauen-Nationalmannschaft in diesem Jahr noch vor heimischem Publikum. In Aalen trifft die DFB-Mannschaft am 25. Oktober auf die Niederlande. Der Gegner des Duells am 22. Oktober in Regensburg wird später bekannt gegeben. Die DFB-Frauen absolvieren am 16. September gegen Russland in Moskau und am 20. September gegen Ungarn in Gyor ihre letzten beiden EM-Qualifikationsspiele. Für die EM 2017 in den Niederlanden hatten sich die deutschen Frauen schon vor Olympia vorzeitig qualifiziert.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...