Hamburg erhält Erwin-Seeler-Park

Die Freie und Hansestadt Hamburg wird einen Park im Stadtteil Rothenburgsort nach Erwin Seeler benennen. Der Vater des Hamburger Fußballidols Uwe Seeler begründete bei Rothenburgsort 96 seine Fußball-Karriere im Arbeitersport.

Von 1938 bis 1949 trug "Vadder Erwin" das Trikot des Hamburger SV. Erwin Seeler starb 1997 im Alter von 87 Jahren in Norderstedt vor den Toren seiner Geburtsstadt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...