Islands Kult-EM-Kommentator "Gummi Ben" arbeitslos

Islands Kult-Fußball-Kommentator Gudmundur Benediktsson hat seinen Job verloren. Der 42-Jährige, der bei der EURO in Frankreich durch seine schrillen Jubelschreie während Islands 2:1-Vorrundensieg gegen Österreich weltweite Berühmtheit erlangte, fiel einer Reform beim nationalen isländischen Fernsehen zum Opfer.

Der öffentlich-rechtliche TV-Sender RUV gab bekannt, dass künftig ausschließlich festangestellte Reporter die Spiele der Nationalmannschaft kommentieren werden. "Gummi Ben" Benediktsson fungierte lediglich im Nebenberuf als TV-Kommentator.

Sein eigentlicher Job ist Fußballcoach. Allerdings hatte Benediktsson seine Anstellung als Co-Trainer von KR Reykjavik bereits während der EM verloren - wegen akuter Erfolglosigkeit des Erstligisten. Seither wartet er auf eine neue Aufgabe im Trainergeschäft.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...