Juve siegt dank Ronaldo - Buffon zieht mit Maldini gleich

Genua (dpa) - Italiens Fußball-Serienmeister Juventus Turin hat zu Beginn des 17. Spieltages der Serie A im Kampf um die Tabellenführung vorgelegt. Das Team von Trainer Maurizio Sarri kam zu einem 2:1 (2:1)-Sieg bei Sampdoria Genua und liegt nun mit drei Punkten vor Inter Mailand an der Spitze.

Paulo Dybala brachte die Gäste aus Turin im Stadio Luigi Ferraris von Genua nach 19 Minuten in Führung. Gianluca Caprari, der in der 90. Minute mit Gelb-Rot vom Feld geschickt wurde, gelang nach 35 Minuten der Ausgleich. Kurz vor dem Seitenwechsel entschied Cristiano Ronaldo mit seinem zehnten Ligatreffer die Partie.

Gianluigi Buffon, der erneut für den weiterhin angeschlagenen Wojciech Szczesny das Tor der Turiner hütete, zog in seinem 647. Spiel der Serie A mit dem bisher alleinigen Rekordmann Paolo Maldini gleich. Im nächsten Ligaspiel am 6. Januar gegen Cagliari Calcio könnte er an seinem früheren Nationalmannschaftskameraden vorbeiziehen. In Genua überholte der 41 Jahre alte Weltmeister von 2006 mit seinem 479. Einsatz für Juventus Alessandro del Piero und hält nun den alleinigen Vereinsrekord.

Die Partie in der italienischen Hafenstadt wurde vorgezogen, da der italienische Rekordmeister am Sonntag das Supercupspiel gegen den Pokalsieger Lazio Rom im King Saud University Stadium in Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad (16.45 Uhr MEZ) bestreitet.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...