Kein WM-Comeback von Ballon-d'Or-Gewinnerin Hegerberg in Sicht

Die frischgebackene Ballon-d'Or-Gewinnerin Ada Hegerberg (23) wird aller Voraussicht nach nicht an der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Frankreich (7. Juni bis 7. Juli 2019) teilnehmen. An der Haltung der norwegischen Torjägerin, die wegen Differenzen mit dem Verband nach der EM 2017 aus der Nationalmannschaft zurückgetreten war, habe sich nichts geändert, sagte Nationaltrainer Martin Sjögren.

"Wir respektieren ihre Entscheidung und sie hat klar gemacht, dass sie momentan nicht für Norwegen spielen möchte", sagte der Schwede nach der WM-Auslosung am Samstagabend in Paris: "Derzeit haben wir keinen Kontakt mit ihr."

Hegerberg, die beim Champions-League-Sieger Olympique Lyon unter Vertrag steht, hatte nach ihrer Auszeichnung am Montag im norwegischen Fernsehen betont, dass sie "einige Änderungen" im Nationalteam erwarte. Der frühere Weltmeister Norwegen trifft im Sommer in der WM-Gruppe A auf Gastgeber Frankreich, Südkorea und Nigeria.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...