Kramer: Özil immer eine Bereicherung, Kruse kein Problem-Profi

Ex-Weltmeister Christoph Kramer kann sich ein Comeback von Mesut Özil in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft offenbar vorstellen und hat den zeitweise als Problem-Profi dargestellten Max Kruse in Schutz genommen. "Mesut Özil ist und bleibt ein überragender Fußballer mit tollem Blick für den Raum", sagte Kruse dem Magazin Fokus auf die Frage, ob er eine Rückkehr von Özil ins DFB-Trikot gutheißen würde: "Es war immer eine Bereicherung für das Spiel, wenn er in der Startelf stand."

Kramer betonte, dass es nur Verlierer gebe, "wenn Sport, Politik und Religion miteinander vermischt werden". Rassistische Tendenzen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB), wie von Özil bei seinem Rücktritt angedeutet, hat der 27-Jährige laut eigenen Angaben nicht mitbekommen.

Über Kruse sagte sein früherer Mannschaftskamerad Kramer, dass dem Profi von Werder Bremen das ihm anhängende Skandal-Image "nicht gerecht wird". Der Stürmerstar der Hanseaten sei ein "sehr, sehr ehrlicher Mensch. Ich mag ihn ja jetzt nicht weniger, weil er mal viel Geld im Taxi hat liegen lassen oder schnell mit dem Auto unterwegs war", sagte Kramer. Kruse tue mit seiner Einstellung und seiner Qualität jeder Mannschaft auf dem Feld gut und sei nicht umsonst der neue Mannschaftskapitän von Werder Bremen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...