Leipzigs Trainer Rangnick: Rudy-Transfer nicht perfekt

Trainer Ralf Rangnick vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat die Meldung über eine bereits perfekte Verpflichtung von Nationalspieler Sebastian Rudy dementiert. Rudy wechsele "nach bisherigem Stand nicht zu RB Leipzig. Wie es in ein oder zwei Wochen aussieht, das weiß ich jetzt auch noch nicht", sagte Rangnick einen Tag vor dem Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa League bei Universitatea Craiova am Donnerstag (18.30 Uhr).

Am Dienstag hatte der SWR vermeldet, dass Rudy für 15 Millionen Euro nach Leipzig wechseln werde. Rangnick zeigte sich darüber erzürnt. "Ich komme noch aus einer Generation, die glaubt, dass Journalismus Recherche und Information bedeutet", sagte Rangnick: "Was verbreitet wurde, war die Mutter aller Fake News." Neben RB Leipzig soll auch Schalke 04 an dem defensiven Mittelfeldspieler interessiert sein.

Indessen sei laut Rangnick überhaupt nicht geklärt, ob Rudy tatsächlich aus München weg wolle. "Nach meinem jetzigen Stand ist diese Entscheidung noch nicht getroffen", sagte der 60-Jährige, der außerdem auf die Konkurrenz aus dem Transfermarkt verwies. "Wenn diese Entscheidung getroffen ist, muss er ja auch noch zu uns wollen. Da gibt es außer uns auch noch andere Interessenten auf dem Markt", sagte Rangnick.

Dass Rudy am vergangenen Freitag, wie die Leipziger Volkszeitung berichtete, auf dem Leipziger Trainingsgelände zu Besuch gewesen ist, wollte Rangnick nicht kommentieren: "Fotos existierten, glaube ich, keine. So möchte ich das weder dementieren noch bestätigen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...