ManCity nach 1:0 in Tottenham knapp vor Liverpool

Der englische Fußballmeister Manchester City hat zum Abschluss des 10. Spieltags die Tabellenführung in der Premier League erfolgreich verteidigt. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola gewann am Montagabend bei Tottenham Hotspur mit 1:0 (1:0) und blieb dank der besseren Tordifferenz vor dem FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp. Die Reds hatten durch ein 4:1 gegen Cardiff City zumindest rund 52 Stunden lang an der Spitze gestanden.

Mittelfeldspieler Riyad Mahrez traf im Wembley-Stadion bereits nach sechs Minuten für die Gäste zum Sieg. Der Algerier zeigte nach seinem vierten Saisontor demonstrativ Richtung Himmel. Der einstige Regisseur von Leicester City gedachte des am Samstag bei einem Hubschrauber-Absturz verstorbenen Leicester-Besitzers Vichai Srivaddhanaprabha. "Er war wie ein Vater für uns in Leicester", sagte Mahrez: "Die Nachricht seines Todes hat mir das Herz gebrochen. Es fiel mir schwer, in der letzten Nacht zu schlafen."

Tottenham vergab durch Erik Lamela in der Schlussphase die Großchance zum Ausgleich. Bei City saß der deutsche Nationalspieler Leroy Sane nur auf der Bank, DFB-Kollege Ilkay Gündogan musste wegen seiner Anfang Oktober erlittenen Oberschenkelverletzung weiter passen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...