Mühling schießt Kiel in die zweite Pokalrunde

Dank Alexander Mühling hat Fußball-Zweitligist Holstein Kiel ein weiteres frühes Aus im DFB-Pokal verhindert. Beim Drittliga-Aufsteiger 1860 München setzten sich die Störche nach einem späten Doppelpack des Mittelfeldspielers noch mit 3:1 (0:1) durch und erreichten erst zum dritten Mal bei den vergangenen neun Anläufen die zweite Runde. Auch die Revanche für die Zweitliga-Relegation vor drei Jahren gelang: Damals hatten die Löwen Kiels Aufstieg verhindert.

Vor 14.200 Zuschauern im Stadion an der Grünwalder Straße schloss Nico Karger einen mustergültigen Konter der Münchner mit der frühen Führung ab (7.). In der ersten Halbzeit verdienten sich die Gastgeber, die nach dem Aufstieg mit vier Punkten aus vier Spielen durchwachsen in die 3. Liga gestartet sind, den Vorsprung mit einer starken Leistung. Von einem Klassenunterschied war nichts zu sehen.

Nach der Pause übernahm Kiel die Initiative, und Mühling drehte das Spiel mit seinen beiden Toren (74. und 83.). Kingsley Schindler sorgte für die Entscheidung (87.).

1860 hatte zuvor in den direkten Duellen die Nase vorn gehabt. Nach dem 2:0-Sieg im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft 1931 warfen die Löwen die Störche 2014 in der ersten Runde aus dem Pokal, neun Monate später setzten sie sich in der Zweitliga-Relegation nach einem 0:0 im Hinspiel mit 2:1 durch - mit umgekehrten Vorzeichen und vor 57.000 Zuschauern in der Allianz-Arena.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...