Nach 0:2-Rückstand: Türkei dreht Spiel in Schweden

Akbaba wurde zum Matchwinner für die Türkei

Die türkische Fußball-Nationalmannschaft hat in der Nations League einen Comeback-Sieg gefeiert. In der zweitklassigen Division B drehte das Team von Trainer Mircea Lucescu am Montag in Solna gegen Gastgeber Schweden einen 0:2-Rückstand und gewann durch zwei Treffer in der Schlussphase mit 3:2 (0:1).

Der von Anderlecht ausgeliehene Leverkusen-Profi Isaac Kiese Thelin brachte die Schweden in Führung (35.), Viktor Claesson (49.) erhöhte nach Seitenwechsel auf 2:0. Kurz darauf gelang Hakan Calhanoglu (51.) der Anschlusstreffer, ehe ein Doppelschlag von Galatasaray-Profi Emre Akbaba (88., 90.+2) kurz vor Schluss das Spiel zugunsten der Gäste entschied.

Die Türkei hatte am ersten Spieltag in Russland noch eine 1:2-Niederlage hinnehmen müssen.

0Kommentare Kommentar schreiben