Nach DFB-Rücktritt: Arsenal-Trainer Emery will Özil "helfen"

Teammanager Unai Emery vom englischen Spitzenklub FC Arsenal hat seinem Starspieler Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seine Unterstützung zugesichert. "Normalität ist das Beste für ihn. Das ist eine sehr, sehr persönliche Sache, in der ich ihm helfen möchte", sagte Emery am Mittwoch am Rande der Singapur-Reise des Klubs.

Emery, der neu bei den Gunners ist, möchte Özil "das Gefühl geben, dass er bei uns zu Hause ist, wie in einer Familie". Er sei "sehr zufrieden" mit Özil, "er hat den Respekt eines jeden Spielers. Ich bin sicher, dass er bei uns eine großartige Saison spielen wird."

Özil selbst lehnte am Mittwoch eine weitere Erklärung zu seinem Rücktritt, in dem er vor allem den Deutschen Fußball-Bund (DFB) um Präsident Reinhard Grindel scharf attackiert hatte, ab.

"Was zwischen ihm und der Nationalmannschaft passiert ist, ist Privatsache und geht uns nichts an", sagte Arsenal-Torwart Petr Cech: "Das ist unglücklich für ihn, aber wir werden alles tun, damit er sich gut fühlt, gut trainiert und mit Selbstvertrauen in die Saison geht, weil er einer der Schlüsselspieler ist."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...