Neustädter und Rausch im russischen Aufgebot

Die ehemaligen Bundesliga-Profis Roman Neustädter (30) und Konstantin Rausch (28) stehen im vorläufigen 25-köpfigen Kader des WM-Viertelfinalisten Russland für die ersten Nations-League-Spiele der Sbornaja. Trainer Stanislaw Tschertschessow verzichtet auf den am Knie verletzten Stammkeeper Igor Akinfejew, der in Deutschland näher untersucht wird, und Angreifer Fjodor Smolow.

Die russische Auswahl trifft am 7. September in Trabzon auf die Türkei und am 10. September in Rostow am Don auf Tschechien. Rausch und Neustädter hatten bei der WM-Endrunde im Sommer in Russland keine Berücksichtigung gefunden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...