Pep vor erstem Titelgewinn mit Man City - Sarri unter Druck

London (dpa) - Der englische Fußballmeister Manchester City mit Startrainer Pep Guardiola will in London den ersten von vier möglichen Titeln in dieser Fußballsaison gewinnen.

Das Team um die deutschen Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan trifft im Finale des englischen Ligapokals auf den FC Chelsea. Titelverteidiger City geht als Favorit in die Partie im Wembley-Stadion. Bei Chelsea steht Trainer Maurizio Sarri schon unter Druck.

Im Vergleich zum prestigeträchtigen FA Cup, in dem Man City im Viertelfinale im März bei Zweitligist Swansea City antritt, gilt der Ligapokal in England als eher unbedeutend - nicht jedoch für Guardiola. «Wir haben nicht viele Titel in unserem Museum», sagte der Coach auf der Vereinswebsite, «also müssen wir jede Chance, die wir haben, in einem Finale zu stehen, ergreifen und hungrig sein. Das kann man nur, wenn man es ernst nimmt.»

In der Liga steht Man City an der Spitze, hat allerdings ein Spiel mehr absolviert als der punktgleiche Konkurrent FC Liverpool. In der Champions League setzte sich Guardiolas Elf am Donnerstag im Achtelfinal-Hinspiel mit 3:2 beim FC Schalke durch. Chelsea muss als Tabellensechster der Premier League erneut um die Qualifikation für die Königsklasse fürchten. Auch im FA Cup war vorzeitig Schluss.

Immerhin zogen die Blues nach einem 3:0 gegen Malmö FF am Donnerstag ins Achtelfinale der Europa League ein. Überzeugend war der Sieg aber nicht. «Uns fehlte das Selbstvertrauen», räumte Sarri ein. Der Coach warnte seine Profis davor, was ihnen blühe, wenn sie so gegen City spielten: «Eine Katastrophe», sagte er. Der Italiener weiß, wovon er spricht. Vor knapp zwei Wochen kassierte sein Team in der Premier League eine heftige 0:6-Klatsche - und zwar von Manchester City.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...