Rassistisches Banner gegen Balotelli bei Team-Comeback

Mario Balotelli ist bei seinem Comeback in der italienischen Fußball-Nationalmannschaft rassistisch beleidigt worden. "Mein Kapitän muss italienisches Blut haben", stand beim 2:1-Sieg gegen WM-Teilnehmer Saudi Arabien am Montag in St. Gallen auf einem Plakat der Tifosi.

Balotelli, der bei seiner Rückkehr nach vier Jahren zur 1:0-Führung traf, reagierte vorbildhaft: "Wir sind im Jahr 2018, Jungs. Schluss damit. Wacht auf! Ich bitte euch!", schrieb der Sohn ghanaischer Eltern auf Instagram. Der 27 Jahre alte Stürmer von OGC Nizza soll unter dem neuem Nationaltrainer Roberto Mancini als Stellvertreter von Kapitän Leonardo Bonucci im Gespräch sein.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...