Ronaldo beflügelt Juve-Aktie: Plus 130 Prozent in zwei Monaten

Ronaldo wartet aber weiter auf sein erstes Juve-Tor

Cristiano Ronaldos erster Treffer in der Serie A lässt zwar noch auf sich warten, doch Italiens Rekordmeister Juventus Turin profitiert stark von der Verpflichtung des Weltfußballers für 117 Millionen Euro. Seit dem Wechsel des 33 Jahre alten portugiesischen Europameisters von Champions-League-Sieger Real Madrid zum Turiner Renommierklub legte der Börsenkurs der Juve-Aktie um 130 Prozent zu.

Am Dienstag erreichte das Juve-Papier in Mailand ein Rekordhoch von 1,635 Euro, was einer Kapitalisierung von 1,5 Milliarden Euro entspricht. Zum Vergleich: Die Juve-Aktie war kurz vor der Ankündigung von Ronaldos Wechsel im Juli knapp 60 Cent wert gewesen. Am Tag der offiziellen Präsentation von CR7 Mitte Juli war die Juve-Aktie mit 81 Cent bewertet worden.

Der Aufschwung des Wertpapiers erfreut ganz besonders die Finanzholding Exor im Besitz der Unternehmerfamilie Agnelli. Diese kontrolliert 60 Prozent des Juventus-Kapitals.

0Kommentare Kommentar schreiben