Russland: Torwart Akinfejew erklärt Rücktritt

Torwart Igor Akinfejew ist nach 111 Länderspielen für die russische Fußball-Nationalmannschaft aus der Sbornaja zurückgetreten. Als Grund für die Demission nannte der 32-Jährige längere Regenerationszeiten bei Verletzungen, außerdem wolle er den Weg für jüngere Spieler freimachen.

Der Torwart von Champions-League-Klub ZSKA Moskau will sich nach der Heim-WM nun ganz auf seinen Verein konzentrieren. Bei der Weltmeisterschaft hielt Akinfejew zwei Strafstöße beim 4:3 im Elfmeterschießen gegen Spanien und konnte somit maßgeblich zum Einzug ins Viertelfinale beitragen. In der Runde der letzten Acht gegen Kroatien parierte er im Shootout einen Elfer beim 3:4 gegen den späteren Vize-Weltmeister. Sein Debüt für die Sbornaja hatte er 2004 gegeben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...