Schlag gegen die Ersatzbank: Roma-Coach erleidet Handbruch

Ein Wutanfall hat Trainer Eusebio Di Francesco vom italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom einen Besuch im Krankenhaus eingebracht. Der 48-Jährige hatte wegen der Leistung seines Teams so fest gegen die Seitenbegrenzung der Ersatzbank geschlagen, dass er sich eine Fraktur an der linken Hand zuzog. Am Dienstag wurde Di Francesco operiert, das berichten italienische Medien.

Nach dem Eingriff leitete Di Francesco am Dienstagnachmittag wieder das Training, am Freitag spielt Roma gegen den AC Mailand. Verletzt hatte sich Di Francesco am Montag in der zweiten Halbzeit des Spiels gegen Atalanta Bergamo. Die Römer führten in der ersten Hälfte 3:1, das Endergebnis lautete aber 3:3.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben