Schweiz ohne Bürki und Embolo - Steffen nachnominiert

Torhüter Roman Bürki von Borussia Dortmund und Stürmer Breel Embolo von Schalke 04 stehen der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft in den Nations-League-Spielen am Freitag in Belgien und am Montag in Island nicht zur Verfügung. Die Bundesliga-Profis reisten kurz nach dem Treffen in Zürich aus gesundheitlichen Gründen wieder ab. Bürki klagte über Leistenprobleme, Embolo leidet an einer Schulterverletzung.

Nationaltrainer Vladimir Petkovic nominierte unter anderem Renato Steffen vom VfL Wolfsburg nach. Der 26-Jährige hatte zuletzt im Frühjahr 2017 zum Aufgebot der Nati gehört.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...