Southampton mit Schadensbegrenzung gegen ManCity

Manchester (dpa) - Ralph Hasenhüttl hat nach der historischen Klatsche mit dem FC Southampton in der englischen Fußballmeisterschaft das Achtelfinal-Aus im Liga-Pokal auch nicht verhindern können.

Gegen das favorisierte Starensemble von Manchester City betrieben der ehemalige Bundesliga-Coach und seine Mannschaft zumindest Schadensbegrenzung: Southampton unterlag am Dienstagabend im City-Stadion nur 1:3 (0:1).

Die Tore für die Gastgeber erzielten die Argentinier Nicolas Otamendi (20. Minute) und Sergio Agüero. (38., 56.). Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Jack Stevens sogar noch der Anschlusstreffer. Die Gäste, die am vergangenen Freitag mit 0:9 zuhause gegen den ehemaligen Meister Leicester City verloren hatten, kamen in der Partie allerdings zu lediglich 23 Prozent Ballbesitz.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...