Titelverteidigung trotz Ronaldo für Juventus nicht selbstverständlich

Der neue Superstar Cristiano Ronaldo ist für den italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin nach Ansicht von Trainer Massimiliano Allegri keine Titelgarantie. "Dieses Jahr werden 88 bis 90 Punkte notwendig sein, um den Meistertitel zu gewinnen. Im Moment herrscht im italienischen Fußball wegen Ronaldo große Begeisterung. Wir müssen aber konzentriert bleiben und großen Respekt für den Gegner haben", sagte Allegri vor dem Heimdebüt des portugiesischen Europameisters am Samstag gegen Lazio Rom.

Der fünfmalige Weltfußballer wird laut Allegri nicht nur mit Toren überzeugen. Ronaldo sei ein Spieler, "der seine Karriere auf Arbeit und Opfer aufgebaut hat. Niemand hat ihm etwas geschenkt, daher ist er ein Vorbild für die jüngeren Kollegen".

Ronaldo war am vergangenen Sonntag beim 3:2-Sieg im Ligadebüt gegen Chievo Verona seine Torpremiere für Juve verwehrt geblieben. Die Turiner hatten ihn für 117 Millionen Euro Ablöse vom spanischen Champions-League-Sieger Real Madrid verpflichtet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...