Trainer Stendel verzichtet auf gesamtes Gehalt

Edinburgh (dpa) - Fußballtrainer Daniel Stendel will wegen der Folgen der Corona-Krise vorerst komplett auf sein Gehalt beim schottischen Erstligisten Heart of Midlothian verzichten.

«Auch ich bin kein Millionär und habe Familie. Aber ich will als gutes Beispiel vorangehen», sagte der Ex-Profi von Hannover 96 der «Bild»-Zeitung. Zuvor hatte Clubbesitzerin Ann Budge in einem offenen Brief Spieler, Trainerpersonal und andere Mitarbeiter aufgefordert, bis auf Weiteres auf die Hälfte ihres Lohns zu verzichten. Budge reagierte damit auf finanzielle Einbußen durch die Einstellung des Ligabetriebs aufgrund der Coronavirus-Krise.

Stendel nahm diese Bitte auf und ging sogar noch weiter. «Wir verdienen sehr gutes Geld im Vergleich zu den Angestellten, für die ein Gehaltsverzicht von 50 Prozent viel essenzieller ist», sagte der 45-Jährige. Die Clubchefin Budge hatte zuvor versichert, dass die Gehaltskürzung bei den Mitarbeitern geringer ausfallen solle, bei denen 50 Prozent des Gehalts unter dem Existenzminimum liegen.

Stendel sagte: «Wir alle wollen, dass sich der Club am Leben hält.» Er hatte den Posten beim Verein aus Edinburgh Anfang Dezember des Vorjahres angetreten. Auch im deutschen Profifußball ist durch die drohenden wirtschaftlichen Folgen der Corona-Zwangspause eine Debatte um den Verzicht auf Gehälter und Prämien in Fahrt gekommen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.