U21 mit Rückkehrern Dahoud und Anton

Die deutsche U21-Nationalmannschaft geht mit den Rückkehrern Waldemar Anton (Hannover 96), Mahmoud Dahoud (Borussia Dortmund), Suat Serdar (FC Schalke 04), Pascal Stenzel (SC Freiburg) und Svend Brodersen (FC St. Pauli) in die letzten Länderspiele des Jahres. Die Begegnungen gegen die Niederlande am 16. November in Offenbach und drei Tage später in Italien dienen DFB-Trainer Stefan Kuntz als erste Härtetests auf dem Weg zur EM 2019 in Italien und San Marino.

"Nachdem wir im Oktober die EM-Qualifikation perfekt gemacht haben, beginnt für uns nun schon die Vorbereitung auf die EM. Wir freuen uns auf zwei hochklassige Gegner, gegen die wir personell und taktisch einiges ausprobieren möchten", sagte Kuntz. Erstmals mit dabei ist Törles Knöll vom 1. FC Nürnberg.

Die Begegnung in Italien findet in Reggio Emilia statt, einem der EM-Spielorte des kommenden Jahres. Die Qualifikation hatte der Titelverteidiger mit 25 Punkten aus zehn Spielen souverän gemeistert.

Am 15. November wird das DFB-Team ab 18.30 Uhr in Offenbach noch ein öffentliches Training absolvieren. "Damit möchten wir unseren Fans zum Abschluss des Jahres noch einmal für ihre Unterstützung danken und ihnen die Möglichkeit geben, der Mannschaft ganz nahe zu kommen", sagte Kuntz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...