Viktoria-Mäzen verspricht 180.000 Euro Prämie für Sieg gegen RB Leipzig

Mäzen Franz-Josef Wernze schickt die Spieler vom Fußball-Regionalligisten Viktoria Köln mit einer besonderen Motivation ins Erstrundenspiel im DFB-Pokal gegen Bundesligist RB Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). "Ich habe bei einem Sieg 180.000 Euro ausgelobt. Für das Erreichen der 2. Runde würden wir ja 318 500 Euro TV-Geld erhalten...", sagte Wernze der Bild.

Der 70-Jährige ist Vorsitzender des Wirtschaftsrats und Geldgeber des rechtsrheinischen Klubs. Er engagiert sich aber auch finanziell beim Leipziger Stadtrivalen Lokomotive Leipzig.

"Es ist für mich ein persönliches Derby", sagte Wernze, der ankündigte, dass in Köln "auch von Lok Fans und eine Vorstandsdelegation im Stadion sein werden, um uns gegen RB zu unterstützen. Ich habe zudem viele Nachrichten mit den besten Wünschen für unser Spiel aus Leipzig erhalten".

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...