Wegen Alkoholfahrt: Führerscheinentzug und Geldstrafe für Lloris

Der französische Fußball-Weltmeister-Torwart Hugo Lloris ist nach seiner Fahrt unter Alkoholeinfluss in London mit einem 20-monatigen Fahrverbot sowie einer Geldstrafe in Höhe von 56.200 Euro belegt worden. Weil sich der 31-Jährige geständig gezeigt hatte, war die Geldstrafe um ein Drittel reduziert worden.

Lloris war Ende August um 1.20 Uhr Ortszeit von der Polizei angehalten worden und hatte einen Alkoholtest nicht bestanden. Der Torhüter hatte Frankreich in Russland als Kapitän zum WM-Triumph geführt, nach seinem Urlaub stand er bereits wieder im Tottenham-Tor. Auch bei den Spurs darf der Franzose trotz der Eskapade Spielführer bleiben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...