Weitere 268.000 Tickets für Frauen-EM 2022 bestellt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Nyon (dpa) - Die Frauen-Europameisterschaft 2022 in England ist bei den Fußballfans ein absoluter Renner und steuert auf einen Zuschauerrekord zu.

Mehr als 268.000 Tickets sind nach Angaben der UEFA in der zweiten Bewerbungsphase vom 28. Oktober bis 16. November geordert worden. Kartenwünsche seien von Fans aus 118 Ländern gekommen. Im ersten Zeitfenster für den öffentlichen Vorverkauf seien bereits 162.000 Eintrittskarten für die EM-Endrunde in acht englischen Städten vom 6. bis 31. Juli abgesetzt worden.

Den EM-Rekord hält noch das Turnier von 2017 in den Niederlanden mit 240.000 Zuschauern. Neben dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber England und Österreich ist für acht weitere Partien eine Ticket-Verlosung notwendig, weil das Interesse der Fans das Fassungsvermögen der Stadien übersteigt.

Mit Blick auf den bisherigen Verkauf und die große Nachfrage in der jüngsten Verlosungsrunde deute sich ein Zuschauerrekord an, sagte Nadine Keßler, Leiterin der UEFA-Abteilung Frauenfußball. Etwa die Hälfte der verfügbaren 700.000 Eintrittskarten werde bald verkauft sein. Dieses Interesse sei «jenseits unserer Erwartungen», meinte Keßler.

Die meisten Kartenwünsche kamen aus England, Nordirland, den Niederlanden und Deutschland, das bei dem Turnier mit 16 Mannschaften in der Gruppe B auf Dänemark, Spanien und Finnland trifft.