Werder Bremen steigt in den eSports ein

Fußball-Bundesligist Werder Bremen hat den eSports für sich entdeckt und wird ein eigenes Team für die Fußballsimulation FIFA 19 aufbauen. Das gab Werder am Dienstag bekannt. Das Spiel erscheint am 28. September und ist der Nachfolger des aktuellen Spiels FIFA 18.

"Wir haben uns schon länger intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und sind davon überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, mit dem eSports-Engagement ein relevantes Zukunftsfeld zu besetzen und der jüngeren Generation einen weiteren Zugang zu unserer Gemeinschaft und unserem Wertesystem zu bieten", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry.

Bremen folgt damit zahlreichen Bundesligisten, die bei diversen eSports-Meisterschaften bereits vertreten sind. Mehr als die Hälfte der aktuellen Erstligisten ist bereits im virtuellen Sport aktiv.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...