"#wirsindmehr" in Sinsheim: DFB setzt Zeichen gegen Rassismus

Der DFB setzt vor dem Spiel ein Zeichen gegen Rassismus

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und ihre organisierten Fans haben beim Länderspiel in Sinsheim gegen Peru ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Bei einer Choreographie vor dem Anpfiff in der Hoffenheimer Südkurve zeigte der "Fanclub Nationalmannschaft" des DFB neben einer Deutschland-Blockfahne ein Banner mit der Aufschrift "#wirsindmehr".

Die Aktion sei "in Abstimmung mit dem Team" geplant gewesen, teilte der DFB auf Anfrage mit. Die Mannschaft verbreitete ein Foto der Choreographie über ihre digitalen Kanäle. Mit dem Slogan #wirsindmehr stellten sich nach den Vorkommnissen in Chemnitz viele Bundesbürger gegen Rassismus.

0Kommentare Kommentar schreiben