WM-Quali: Grindel unterstützt DFB-Frauen beim Showdown auf Island

Die deutschen Fußballerinnen erhalten bei ihrem entscheidenden WM-Qualifikationsspiel am Samstag (16.55 Uhr/ZDF) auf Island volle Unterstützung aus der Chefetage des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). DFB-Präsident Reinhard Grindel und -Vizepräsident Rainer Koch haben sich für die Begegnung in Reykjavik angekündigt. Das bestätigte der Verband auf SID-Anfrage. Wie gewohnt gehört DFB-Vizepräsidentin Hannelore Ratzeburg zur Delegation, Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter der Nationalmannschaften, ist ebenfalls vor Ort.

Das Heim-Hinspiel gegen Island hatte die DFB-Auswahl im Oktober noch unter Steffi Jones 2:3 verloren. Auf dem Weg zur WM 2019 in Frankreich belegt der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister in der Gruppe 5 nach sechs von acht Spielen einen Punkt hinter den Isländerinnen (16) daher nur den zweiten Rang.

Lediglich die sieben Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die vier besten Zweiten ermitteln in Play-offs den letzten europäischen Teilnehmer. Zum Abschluss tritt die Auswahl von Bundestrainer Horst Hrubesch am Dienstag (17.00 Uhr/ARD) beim punktlosen Schlusslicht Färöer an.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...