Wolfsburgerin Harder ist Europas Fußballerin des Jahres

Bundesliga-Torschützenkönigin Pernille Harder vom Double-Gewinner VfL Wolfsburg ist Europas Fußballerin des Jahres. Die dänische Angreiferin gewann die Wahl der Europäischen Fußball Union (UEFA) und setzte sich gegen die Champions-League-Siegerinnen Ada Hegerberg (Norwegen) und Amandine Henry (Frankreich) von Olympique Lyon durch.

"Ich fühle mich sehr geehrt und bin stolz. Ich möchte meiner Familie danken, die für mich der größte Rückhalt ist, und natürlich meinen Teamkolleginnen", sagte Harder in einer Videobotschaft.

Die Auszeichnung konnte Harder am Donnerstag in Monaco nicht persönlich in Empfang nehmen. Mit Vize-Europameister Dänemark ist sie am Abend in der WM-Qualifikation gegen Kroatien gefordert. Schon bei ihrer Nominierung für die Shortlist hatte Harder die UEFA wegen der Terminierung der Verleihung kritisiert. "Ich hoffe, dass dieses Event in Zukunft genauso um den Frauenfußball wie um den Männerfußball herum geplant wird", schrieb Harder in den sozialen Netzwerken.

Die 25-Jährige, die im Vorjahr Platz zwei hinter Lieke Martens (Niederlande) belegt hatte, erzielte in der vergangenen Saison unter anderem 17 Bundesliga-Tore und hatte mit acht Champions-League-Treffern auch wesentlichen Anteil am erneuten Final-Einzug des VfL. Dort unterlag Wolfsburg den Titelverteidigerinnen aus Lyon (1:4 n.V.).

Bei der Wahl waren neben 20 auf Frauenfußball spezialisierten Medienvertretern die Trainer der acht Champions-League-Viertelfinalisten sowie die Trainer der zwölf höchstplatzierten Teams im UEFA-Ranking der Frauen-Nationalteams stimmberechtigt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...