Gehandicapte Niners bleiben in Erfolgsspur

Hanau. Der gehandicapte Basketball-Zweitligist Niners Chemnitz bleibt auch ohne drei verletzte Korbjäger in der Erfolgsspur. Der 73:68 (34:30)-Sieg beim Tabellenletzten Hanau am Samstagabend war der inzwischen elfte Saisonerfolg in Serie. Allerdings verlangte der Gegner den Gästen alles ab. In der ersten Hälfte wechselte die Führung oft. Nach der Pause sah es nach einer sicheren Sache für die Niners aus. In der 25. Minute lag das Team von Coach Rodrigo Pastore mit 13 Zählern vorn. Hanau gab sich aber noch nicht geschlagen ging selbst in Führung. Letztlich krallten sich die Chemnitzer aber den Sieg. Eine starke Premiere hatte Neuzugang Joshua Fortune. Der US-Amerikaner war erst am Mittwoch in Chemnitz eingetroffen, bekam rechtszeitig die Spielgenehmigung und markierte gleich zwölf Zähler. Erfolgreichster Gästewerfer war Kapitän Malte Ziegenhagen, der 16 Punkte erzielte. (jz)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...