Genua-Profi Czyborra: Ziel Bundesliga

Genua (dpa) - Italien-Legionär Lennart Czyborra hofft auf eine fußballerische Rückkehr nach Deutschland.

«Es ist ein Ziel von mir, in der Bundesliga zu spielen. Es wäre aber falsch, mir selbst Druck zu machen», sagte der 21 Jahre alte gebürtige Brandenburger in einem Interview der «Märkischen Allgemeinen Zeitung». Aktuell spielt der Verteidiger in der Serie A für den CFC Genua. Dort fühle er sich derzeit gut aufgehoben, sagte Czyborra.

Er wurde im vergangenen September von Atalanta Bergamo an die Genuesen ausgeliehen. Der ehemalige Jugend- und Juniorenspieler unter anderem des FC Schalke 04, 1. FC Union Berlin, von Hertha BSC und Energie Cottbus spielt seit rund einem Jahr erst in Italien. Er war im Januar 2020 vom niederländischen Club Heracles Almelo nach Bergamo gegangen.

Die Ausleihe nach Genua, an die eine Kaufpflicht des CFC gekoppelt ist, sieht Czyborra nicht als Rückschritt an. «Was bringt es mir, zu einer vermeintlich stärkeren Mannschaft zu gehören, dort aber nur auf der Bank zu sitzen? Als junger Fußballer ist es wichtig, regelmäßig Einsätze zu bekommen, außerdem bin ich weiter in der höchsten Liga Italiens aktiv.» Er habe mit dem Wechsel alles richtig gemacht, «in Bergamo hat mir die Perspektive gefehlt.»

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.