Golf: Jäger schafft in Greensboro den Cut, Cejka scheitert

Golfprofi Stephan Jäger hat in Greensboro/North Carolina den Cut geschafft, für Alex Cejka (beide München) ist das Turnier der US-Tour dagegen beendet. Jäger spielte am zweiten Tag auf dem Par-70-Kurs eine 68 und geht mit 135 Schlägen als geteilter 34. in das Wochenende.

Cejka benötigte mit einer 71 vier Schläge mehr als am Vortag und verfehlte das Weiterkommen um einen Schlag. In Führung bei dem mit 6 Millionen Dollar dotierten Wettbewerb liegt weiter der Amerikaner Brandt Snedeker, der seiner glanzvollen 59 eine 67er-Runde folgen ließ. Damit schmolz sein Vorsprung auf seinen Landsmann D.A. Points (64+64) auf zwei Schläge.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...