Groetzki und Heinevetter drücken DHB-Team für EM die Daumen

Trondheim (dpa) - Der nicht für die Handball-EM nominierte Patrick Groetzki drückt der deutschen Mannschaft trotz aller Enttäuschung die Daumen.

«Die Nichtnominierung zur EM hat sehr geschmerzt, doch auch daraus werde ich versuchen neue Kraft zu ziehen», schrieb der Rechtsaußen der Rhein-Neckar Löwen auf Instagram zu einem Urlaubsfoto mit seiner Familie am Strand. «Es wird einfach weiter darum gehen durch gute Leistungen aufzufallen, denn das ist es, was am Ende zählt.» Für das Auftaktspiel der DHB-Auswahl am Donnerstagabend (18.15 Uhr/ZDF) gegen die Niederlande heiße es «Daumen drücken» - «Zeigt, was in euch steckt.»

Der von Bundestrainer Christian Prokop ebenfalls nicht berücksichtigte Torhüter Silvio Heinevetter macht unterdessen Urlaub im Luxushotel Stanglwirt in Österreich. Der 35-Jährige postete unter anderem ein Video aus dem Pool und drückt der deutschen Mannschaft ebenfalls die Daumen für das Turnier in Norwegen, Österreich und Schweden: «Viel Spaß und Erfolg!».

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...