Groetzki zu EM-Aus: «Enttäuschung ist groß»

Dortmund (dpa) - Handball-Nationalspieler Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen hat enttäuscht auf seine Nicht-Nominierung für die EM reagiert.

«Ich habe keine gute Rückrunde in der vergangenen Saison gespielt, das ist vielleicht hängen geblieben. Ich werde es aber akzeptieren, dennoch ist es hart», sagte der Rechtsaußen dem «Sportbuzzer».

Bundestrainer Christian Prokop hatte Groetzki nicht in seinen Kader für die Europameisterschaft vom 9. bis 26. Januar in Norwegen, Österreich und Schweden berufen. «Die Enttäuschung ist groß. Ich war beim letzten Lehrgang nicht dabei, dachte aber, ich hätte in den letzten Wochen gut gespielt», sagte der 30-Jährige.

Groetzkis Vereinskollege und Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer sagte dem Portal: «Dass es Patrick trifft, ist für mich auch nicht einfach. Wir sind immer Zimmerkollegen und ein eingespieltes Team. Aber für den Bundestrainer ist es die schwierigste Aufgabe, solche Entscheidungen zu treffen.» Er müsse sich nun umstellen. «Es geht mehr um das Drumherum neben dem Feld, weil wir uns einfach sehr gut verstehen», sagte Gensheimer. Deutschland trifft in der Vorrunde auf die Niederlande (9. Januar), Titelverteidiger Spanien (11. Januar) und Lettland (13. Januar).

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...