Gündogan sieht fehlende Zuschauer als Nachteil für Dortmund

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dortmund (dpa) - Für Ilkay Gündogan sind die fehlenden Zuschauer beim Viertelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen Borussia Dortmund und Manchester City ein Handicap für den Gastgeber.

«Es ist ein fantastisches Stadion. Nach Dortmund zu fahren und zu wissen, dass es keine Zuschauer geben wird, scheint mir ein Nachteil für Dortmund zu sein», sagte Gündogan. Vor dem Duell mit seinem Ex-Club fehlt daher ein wichtiger Dortmunder Faktor, die 1:2-Hinspielniederlage zu drehen. «Ich habe fünf Jahre in diesem Stadion gespielt und weiß, wie laut es sein kann.»

Nicht überrascht war der Mittelfeldspieler über den guten Auftritt seiner Ex-Kollegen beim Hinspiel in Manchester. «Ich verfolge ihre Spiele und weiß um ihre Qualitäten. An einem guten Tag können sie jede Mannschaft in Europa schlagen», sagte der 30-Jährige.

Ganz besonders beeindruckt zeigte sich Gündogan auch von BVB-Angreifer Erling Haaland. «Seine Statistiken sind herausragend», schwärmte er. «Er geht dahin, wo es weh tut. Ein fantastischer Spieler.»

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.