Hamilton holt die Pole Position in Ungarn - Vettel Vierter

Weltmeister Lewis Hamilton geht vom ersten Startplatz in den Großen Preis von Ungarn. Der Mercedes-Pilot aus England setzte sich im Regen-Qualifying auf dem Hungaroring vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas und dessen finnischem Landsmann Kimi Räikkönen (Ferrari) durch. Ferrari-Star Sebastian Vettel (Heppenheim) kam nicht über Rang vier hinaus.

"Es ist noch nicht aller Tage Abend", erklärte Vettel mit Blick auf das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL): "Ich war bei diesen extremen Bedingungen einfach nicht schnell genug. Vielleicht kommen uns die Bedingungen morgen ja mehr entgegen." Es komme auf einen guten Start an, betonte Vettel, dann sei auch auf dem kurvenreichen Hungaroring mit einer guten Strategie "etwas möglich".

Für Hamilton war es die 77. Pole Position seiner Formel-1-Karriere und seine fünfte der Saison. "War das gut, oder was?", funkte Hamilton an seine Box, nachdem er den Verlauf des bisherigen Wochenendes auf den Kopf gestellt hatte: "Die Plätze eins und zwei sind toll für das Team. Es war so schwer da draußen. Und es wurde immer schwieriger, weil es immer mehr regnete. Wir sind jetzt in einer tollen Position für das Rennen."

Der Emmericher Nico Hülkenberg schied auf regennasser Strecke im zweiten Qualifying-Abschnitt aus, der Renault-Pilot geht nur von Rang 13 ins Rennen.

Im Vorjahr gewann Vettel in Budapest von Startplatz eins. Auch in diesem Jahr wäre ein Sieg auf dem verwinkelten Kurs immens wichtig für den 31-Jährigen: Vor dem zwölften von 21 Saisonrennen beträgt Vettels Rückstand auf Hamilton 17 Punkte.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...